B's Internet Informationen

Alles rund um das WWW

iPad 3 kommt mit UMTS und LTE

28.03.2012

Nun ist es raus, Apple kommt, nachdem die Gerüchteküche schon Monate vorher am Brodeln war, nun endlich mit dem iPad 3 aus dem Versteck! Doch halt, Einspruch, während der Präsentation des neuen Apple Familienmitgliedes sprach Tim Cook immer wieder von the new iPad und kein einziges Mal vom iPad 3 oder vom iPad der dritten Generation. Was will uns das sagen? Ganz offensichtlich hat Apple sich vom bisherigen Namensgebungsprozess der strammen Durchnummerierung verabschiedet. Möglicherweise wird dann das iPhone 5 auch nicht iPhone 5 sondern "the new iPhone" heißen. Doch zurück zum neuen iPad. Vieles wurde im Vorfeld vom neuen Apple Überflieger erwartet und das meiste davon scheint Realität zu sein.

Eckdaten & Ausstattung

Doch beginnen wir einfach mal damit, uns das neue Prunkstück von außen nach innen genauer anzusehen. Bei den Äußerlichkeiten fällt auf, dass das Gewicht des neuen iPads mit ca 652 Gramm (WiFi Ausführung) ungefähr 50 Gramm über dem seines Vorgängers liegt. Mit einer Dicke von 9,4 mm pendelt es irgendwo zwischen iPad 1 und iPad 2. Es liegt nach wie vor, dies bestätigen erste Testberichte, in der Hand wie kein anderes Tablet dies tut.

Zum ersten richtigen Highlight kommen wir beim Display des neuen iPads. Es handelt sich nämlich um ein bestechendes Retina Display, das mit einer Wahnsinnsauflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln daherkommt. Nur mal so ganz nebenbei, das ist mehr, als ein Full HD Fernseher bieten kann. Bestechend ist also hier zunächst einmal die Schärfe aber auch die Tiefe der Farben, die das Display zu einer wahren Augenfreude machen.

Auch wenn die wenigsten iPad Nutzer das iPad zum Fotografieren nutzen werden, so muss der Vollständigkeit halber natürlich erwähnt werden, dass im neuen iPad eine 5 Megapixel Kamera schlummert. Sie ermöglicht darüber hinaus Videoaufnahmen mit maximal 1920x1080 Pixeln im Full-HD-Format 1080p.

Sprachsteuerung mit Siri

Hiermit begeben wir uns auf unserer Reise von außen nach innen nun allmählich in das Innere des neuen iPads. Da hatten viele vermutet und gehofft, dass das Spracherkennungsprogramm "Siri" nun auch im neuen Apple Pad untergebracht sein wird. Diese Erwartung wurde nicht erfüllt, "Siri" bleibt vorerst ein Alleinstellungsmerkmal des iPhone 4S! Immerhin haben die iPad Entwickler aber ein weniger aufsehenerregendes Spracherkennungsprogramm implementiert. Warum "Siri" außen vor bleibt, erscheint zunächst rätselhaft und ist für so manchen iPad Nutzer schlichtweg enttäuschend.

Kein europäisches LTE

Dafür geht das neue iPad, und damit wären wir bei einer weiteren, herausragenden Neuerung, internetmäßig so richtig ab, denn es kann LTE! Zumindest glaubten dies alle bis vor wenigen Minuten. Neueste Meldungen aber bestätigen, dass das iPad 3 nur das LTE der USA kann, das auf den LTE Frequenzen 700 und 2100 Megahertz im Einsatz ist. Demgegenüber laufen LTE Übertragungen in Deutschland und anderen EU Ländern mit 800, 1800 und 2600 Megahertz. Das ist nun wirklich ein brandaktueller, brandheißer und durchaus negativ behafteter Paukenschlag: Apple hat offensichtlich in Sachen LTE nur an den heimischen Markt, nicht aber an den europäischen Markt gedacht. Das heißt für deutsche iPad3-Interessierte, dass man sich via http://www.prepaidtarife.com/umts-tarife.html einen passenden UMTS Tarif suchen sollte und die LTE-Tarife getroßt vergessen kann. "Mit dem Doppelkanal-HSPA+ kommt das neue iPad ja immer noch auf bis zu 42 Mbit/s", so zumindest ein erstes Statement von Apple!

Rechenleistung & Akkulaufzeit

Abschließend zu erwähnen wäre an dieser Stelle noch der leistungsstarke A5X-Chip, der dem neuen iPad geschwindigkeitstechnisch Flügel verleihen sollte. Der Akku verspricht eine Laufzeit von ca. 10 Stunden.

W-Lan, Wi-Fi & Speicherplatz

Das neue iPad wird wie üblich sowohl in einer WLAN- wie auch in einer WIFI Version in den Varianten 16, 32 und 64 GB ab dem 16. März 2012 verfügbar sein.


Das neue iPad 3 von Apple
Das neue iPad 3 von Apple