B's Internet Informationen

Alles rund um das WWW

Mit DSL Speedtest Geschwindigkeit testen

17.02.2012

Viele Nutzer des Internets haben bei einem Provider den DSL 16.000 Tarif gebucht, allerdings sieht die Realität anders aus, denn sie können im Web gerade einmal mit 7.000 Kilobit in der Sekunde surfen. Wem seine eigene Internetverbindung zu langsam vorkommt, der sollte unbedingt einen DSL Speedtest durchführen. Einen solchen Test bieten zahlreiche Provider kostenlos an, und diesen sollte man auch nutzen. Auch bei vielen Verbraucherportalen wird der Test angeboten, damit sich Internetnutzer Klarheit über die Leistungsfähigkeit der Leitung verschaffen können.

Die Messung der Geschwindigkeit

Innerhalb von kurzer Zeit kann der DSL Speedtest durchgeführt werden, dabei wird in unterschiedlichen Größen jede Menge von Testdaten vom Server geladen, hierbei ist die Rede vom Download-Test. Zum Server werden ebenfalls eine ganze Reihe von Testdaten in unterschiedlichen Größen gesendet, was als der Upload-Test bezeichnet wird. Bei dem Download- und Upload-Test wird gleichzeitig die dafür benötigte Zeit gemessen. Diese Zeit wird dann anschließend zur Berechnung der Geschwindigkeit verwendet, was unter den Begriffen Download-Rate und Upload-Rate bezeichnet wird. Damit der Test eine ausreichende Dauer hat, ist es notwendig, dass unterschiedliche Größen der Testdaten verwendet werden. Nur so kann das Messergebnis auch sehr exakt ermittelt werden und schneidet dabei besser ab, als es bei anderen Verfahren der Fall ist.

Beim Speedtest im Internet werden verschiedene Verbindungsarten erkannt, das sind beim DSL Test DSL light, DSL 768, DSL 1000, DSL 2000, DSL 3000, DSL 6000, DSL 12000 und DSL 16000. Wobei heute immer mehr Nutzer des Webs auf die letzte Verbindungsart Wert legen. Ebenfalls können mit dem Speedtest die Geschwindigkeiten VDSL2, VDSL 25000, VDSL 50000, V-DSL 25 und V-DSL 50 ermittelt werden.

Den Speedtest auswerten

Zu 100 Prozent genau kann jedoch die Verbindung zum Internet niemals bestimmt werden. Hierbei spielen noch einige andere Faktoren eine bedeutende Rolle, wodurch die Auswertung beeinflusst wird. Dazu zählen unter anderem die eigene aktuelle Auslastung des Netzwerks und ebenfalls inwieweit der zu messende Server ausgelastet ist.

Bevor der DSL Speedtest gestartet wird, sollten alle Hintergrundprogramme geschlossen werden, wie zum Beispiel das E-Mail Programm oder andere Web-Browser. Außerdem sollten während des Speedtests keine Dateien heruntergeladen oder Webseiten abgerufen werden, ansonsten könnten Störungen auftreten, die das Messergebnis verfälschen.


Hinter einem solchen Kabelsalat verbirgt sich meist ein Heimnetzwerk, welches mit DSL an das Internet angeschlossen ist.
Hinter einem solchen Kabelsalat verbirgt sich meist ein Heimnetzwerk, welches mit DSL an das Internet angeschlossen ist.