B's Internet Informationen

Alles rund um das WWW

Technik & Protokolle des Internet

Das Internet ist ein weltweites Computernetzwerk, dessen Grundlage das Internetprotokoll (IP) ist.

Der Zugang zum Internet wird vom Endverbraucher über einen Internetprovider hergestellt. Zur Datenübertragung zum Internetprovider gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Modems und ISDN-Adapter stellen eine Datenverbindung über das herkömmliche Telefonnetz zur Verfügung.
  • DSL- und Kabelmodems hingegen nutzen dafür eine eigenes reservierte Leitung zum Anbieter und stellen aufgrund besserer Technologie eine sehr viel höhere Übertragungsgeschwindigkeit zur Verfügung.

Daten werden vor der Übertragung in Pakete aufgeteilt und später wieder zusammengesetzt.

Jedes Gerät im Internet erhält eine IP-Adresse, über die es erreichbar ist. Diese vergibt der Internetprovider für gewöhnlich beim Herstellen der Verbindung und ist für den Zeitraum dieser Verbindung gültig. Einem Teilnehmer kann aber auch eine feste IP-Adresse zugeteilt werden.

Miteinander verbundene Geräte können direkt miteinander kommunizieren. Dieser Bereich wird auch Local Area Network (LAN) genannt.

Informationsaustausch zu weiter entfernten Rechnern (Wide Area Network bzw. WAN) erfolgt jedoch über Gateways oder Router, welche IP-Pakete zwischen verschiedenen Netzwerken vermitteln.

Große Teile des Internets, z.B. das Netzwerk eines großen Internetanbieters, müssen sehr leistungsfähig sein, da sie die Daten für sehr viele Internetteilnehmer übermitteln. Solche Teilnetze werden Backbone (engl. für Rückrad) genannt.

Jedes Gerät kann im Internet Dienste zur Verfügung stellen (Server) oder nutzen (Client). Jedem Dienst ist dabei ein Port zugeordnet. Über einen Port können Anwendungen (z.B. eine Webserversoftware) Datenpakete empfangen oder versenden. Beispiele solcher Dienste sind das Hyper-Text Transfer Protocol (HTTP) und das File Transfer Protocol (FTP).

HTTP ist das Protokoll, welches für die Übertragen von Webseiten benutzt wird. Für das Betrachten von Webseiten wird ein Webbrowser benötigt. Das ist ein Programm, welches das HTTP beherrscht und Webseiten darstellen kann. Webseiten werden vor allem in der HyperText Markup Language (HTML) beschrieben.

Es existieren jedoch noch viele andere Beschreibungssprachen und auch viele andere Dienste im Internet.